Montag, 6. August 2018

Die neue TOGAF® 9.2 Version



von Caroline Metzen


The Open Group hat die Veröffentlichung von Version 9.2 des TOGAF Standards bekanntgegeben – das neueste Update des weltweit führenden Enterprise Architecture Frameworks.

TOGAF® ist ein herstellerneutraler Rahmen, der von zahlreichen Top-Unternehmen zum Aufbau einer Enterprise Architecture genutzt wird.

Seit der Entwicklung 1995 wurde TOGAF regelmäßig überarbeitet und aktualisiert, um stets neue Ansätze und Trends in diesem Bereich zu berücksichtigen. Das letzte Update fand 2001 statt, als TOGAF Version 9.1 herausgegeben wurde.

Hier erfahren Sie mehr zu den Veränderungen durch TOGAF 9.2 und wie sich die neue Version auf die TOGAF Zertifizierung auswirkt.


Was ist neu in TOGAF 9.2?


Für die neue TOGAF Version wurde Feedback aus der Open Group Community verwendet, um folgende Änderungen umzusetzen:

  • Das TOGAF Handbuch wurde in einen modularen Aufbau umstrukturiert.
  • Es wurden klarere Definitionen und zusätzliche Terminologien hinzugefügt.
  • Der Content Metamodel Bereich hat ein wesentliches Update erhalten.
  • Der Business Architecture Model Bereich wurde erweitert.

Modulare Struktur


Die wohl wichtigste Änderung betrifft die Struktur des TOGAF Handbuchs. Das umfangreiche Handbuch wurde von 650 Seiten auf 500 Seiten gekürzt, indem bestimmte Module in separaten Guides ausgelagert wurden – den sogenannten TOGAF Series Guides.

Zahlreiche enthaltene Beispiele und referenzierte Modelle, die nicht direkt zum TOGAF Rahmen beigetragen haben, hatten das Buch vorher unnötig kompliziert und unübersichtlich gemacht.

Die neue, modulare Struktur erlaubt es The Open Group außerdem, einzelne Module häufiger zu aktualisieren, ohne das komplette TOGAF Kernhandbuch überarbeiten zu müssen.

Die folgenden Series Guides wurden bereits veröffentlicht oder sind in Planung:


* Veröffentlichung bis Ende 2018


Klarere Definitionen und zusätzliche Terminologien


Der TOGAF Framework soll nun endgültig die gängigste Sprache im Bereich Enterprise Architecture vermitteln. Daher hat The Open Group konkretere Definitionen zum TOGAF Handbuch hinzugefügt. Zahlreiche Begriffe, die vorher als „gängige Ausdrücke“ vorausgesetzt wurden, werden jetzt klarer definiert, um jegliche Verwechselung zu vermeiden.

Zuvor gab es bereits eine stringente ISO/IEC/IEEE 42010:2011 Standardisierung der Enterprise Architecture Terminologie, die von TOGAF übernommen wurde.


Content Metamodel Update


Das Content Metamodel beschreibt die Beziehung aller Dokumente und Prozesse zueinander.

The Open Group hat das Diagramm überarbeitet, Phasen aufgegliedert, neue Entitäten erstellt sowie bestehende Entitäten und deren Beziehungen zueinander revidiert.

Das komplette Content Metamodel

Business Architecture Model Updates


TOGAF 9.1 beschreibt die Stufen des Business Architecture Models (ADM) lediglich, ohne zu erklären, wie diese angewendet werden. Der TOGAF 9.2 Standard soll die Ausführung des ADM vereinfachen – insbesondere die Phasen Architecture Vision und Business Architecture. Die TOGAF Bücher enthalten jetzt ausführlichere Dokumentationen, um die Implementierung dieser Stufen zu unterstützen.

Die Technology Architecture wurde weiterentwickelt und erhält einen stärkeren Fokus auf Digital Trends und die Geschäftstransformation über die IT hinaus.

Das ADM kann nun besser auf Businessmodell und –ressourcen angewendet werden und hebt die Wichtigkeit der Erreichung von Geschäftszielen in einer Enterprise Architecture hervor.


Wie beeinflussen die TOGAF 9.2 Updates die TOGAF 9 Zertifizierung?


Die TOGAF 9 Zertifizierung wurde angepasst, um die Veränderungen durch den TOGAF 9.2 Standard widerzuspiegeln. Die größten Änderungen betreffen auch hier das Architecture Development Model und das Content Metamodel. Die Lektionen im Lehrplan der Zertifizierung wurden entsprechend überarbeitet.

Parallel zur neuen modularen TOGAF Struktur hat The Open Group die prüfungsrelevanten Inhalte auf verschiedene Dokumente verteilt und verweist auf die Inhalte, die unbedingt abgedeckt werden müssen, als "Key Learning Points" oder "Learning Outcomes". Das macht es zukünftig einfacher, alle wichtigen Aspekte des Enterprise Architecture Frameworks zusammenzustellen und eine ausführliche Übersicht zu erhalten.

Die neue TOGAF 9.2 Prüfung bleibt im gleichen Format wie zuvor:

  • Level 1: TOGAF 9.2 Foundation
  • Level 2: TOGAF 9.2 Certified

Für jedes der beiden Levels müssen Sie eine Prüfung ablegen, oder eine kombinierte Prüfung bestehen und so den Zertifizierungsstatus erreichen.


Wie erhalte ich die TOGAF 9.2 Zertifizierung?


Um fortgeschrittene Kenntnisse des TOGAF 9.2 Frameworks zu belegen, müssen Sie sich zertifizieren lassen.

Hier erhalten Sie Tipps für Ihre TOGAF Prüfung!

In unserem TOGAF 9.2 Intensivkurs erlernen Sie die neuesten Inhalte und erhalten nach bestandener Prüfung die offizielle OG0-093 TOGAF 9 Combined Part 1 and Part 2 Zertifizierung.


TOGAF® ist eine eingetragene Marke von The Open Group.

Über den Autor:
Caroline Metzen schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche.