Freitag, 17. März 2017

Die besten IT-Security Zertifizierungen



von Caroline Metzen

Das Thema IT-Security ist nach wie vor hochaktuell – der wachsenden Anzahl an professionell ausgeführten Hackerangriffen und Cyberkriminalität sind im vergangenen Jahr zahlreiche Unternehmen und sogar internationale Großkonzerne zum Opfer gefallen.

Die besten IT-Security Zertifizierungen
Auf dem Markt wird daher eine Vielzahl von Security Zertifizierungen angeboten, um IT Professionals entsprechend zu schulen und zu qualifizieren. Die verschiedenen Zertifizierungen eignen sich dabei für unterschiedliche Schwerpunkte, Technologien und Vorkenntnisse.

Finden Sie in unserer Kurzübersicht heraus, welche Qualifikation für Informationssicherheit und Cybersecurity am besten zu Ihnen passt!


  • (ISC)2 CISSP: Der CISSP ist eine der bekanntesten und anspruchsvollsten Zertifizierungen in der IT-Security. Die Zertifizierung ist ideal für Professionals im IT-Management und in CISO Positionen, die fortgeschrittene Fähigkeiten sowohl in der Technik als auch im Management von Sicherheitsfragen benötigen.
  • EC-Council Certified Ethical Hacker: Ethische Hacker simulieren Angriffe auf unternehmenseigene Systeme und Netzwerke, um bestehende Sicherheitslücken aufzudecken und zu schließen. Die wichtigste Qualifikation in diesem Bereich ist der Certified Ethical Hacker von EC-Council.
  • EC-Council Certified Security Analyst (ECSA): Die ECSA Zertifizierung baut auf den Grundlagen des CEH auf und vertieft das Wissen über Penetration Tests und die Analyse von Schwachstellen in Organisationen.
  • (ISC)2 Certified Cloud Security Professional (CCSP): Während der Markt für Cloud Computing weiter wächst, werden zunehmend Professionals mit Cloud Security Skills gesucht, um mit den aufkommenden Sicherheitsproblemen umzugehen. Die Qualifikation als CCSP liefert Ihnen detaillierte Kenntnisse über die Sicherheit von Informationen und Daten in Cloud Umgebungen.
  • DEKRA Datenschutzbeauftragter: Wenn Sie sich stärker auf den Bereich Datenschutz und deutsche Gesetze in diesem Bereich konzentrieren möchten, können Sie sich als Fachkraft für Datenschutz zertifizieren lassen. Sie lernen alles über die Grundlagen und Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten in Organisationen.
  • ISACA Certified Information Security Manager (CISM): Diese Zertifizierung eignet sich vor allem für Professionals mit Management-Verantwortung. Erfahrene Führungs- und Fachkräfte erhalten die Fähigkeiten, Sicherheitskonzepte in Unternehmen zu gestalten, umzusetzen und zu steuern.
  • ISACA Certified Information Systems Auditor (CISA): Für diese Qualifikation werden Kenntnisse im Bereich IS-Audit, Revision, Kontrolle und Sicherheit vermittelt. Der CISA gilt als einer der wichtigsten, weltweit anerkannten Standards für Auditing-Experten.
  • CompTIA Security+: In einer Security+ Schulung erhalten Sie alle wichtigen Sicherheitsgrundlagen und –fähigkeiten. Idealerweise verfügen Sie bereits über eine CompTIA A+ und/oder Network+ Zertifizierung oder gleichwertige Vorkenntnisse.

Über den Autor:
Caroline Metzen schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche.

Keine Kommentare:

Facebook Comments