Mittwoch, 21. Dezember 2016

10 Tipps zur Vorbereitung auf die Microsoft MCSA 70-740 Prüfung




von Caroline Metzen

Die Microsoft 70 740 Prüfung “Installation, Storage and Compute with Windows Server 2016” ist die erste der drei Prüfungen für die MCSA: Windows Server 2016 Zertifizierung.


Indem Sie diese Prüfung bestehen, belegen Sie Ihre Kenntnisse in den folgenden Themen:
  • Installation von Windows Server 2016
  • Implementierung von Speicherlösungen
  • Implementierung von Hyper-V
  • Implementierung von Windows Containern
  • Implementierung einer hohen Verfügbarkeit
  • Wartung und Monitoring von Serverumgebungen

Danach folgen die Prüfungen 70 741: Networking with Windows Server 2016 und 70 742: Identity with Windows Server 2016.

Um sich auf die Veröffentlichung vorzubereiten, haben wir die zehn nützlichsten Tipps und Ressourcen zusammengestellt.


1. Microsoft Virtual Academy


Microsoft bietet eine kostenlose Übungsressource an, die Microsoft Virtual Academy. Hier finden Sie Videos, Präsentationen und Lernmaterialien für alle Microsoft Technologien, einschließlich Windows Server 2016. Die Materialien führen Sie in die wichtigsten Prüfungsinhalte ein und liefern hilfreiche Einblicke in zahlreiche Schlüsselthemen.

Für Windows Server 2016 und die Prüfung 70 740 sind mehrere nützliche Ressourcen verfügbar. What’s New in Windows Server 2016 ist eine detaillierte Einführung in die Veränderungen und neuen Features der aktuellsten Version gegenüber Windows Server 2012.

Diese Inhalte sind ein perfekter Startpunkt für Ihre Prüfungsvorbereitung, bis Microsoft weitere relevante Informationen über die neue Prüfung in der Virtual Academy bereitstellt.




2. Nutzen Sie ein Handbuch


Handbücher sind eine hilfreiche Quelle, um Ihre Vorbereitung zu strukturieren. Die Bücher zeigen die wichtigsten Bereiche auf, auf die Sie sich konzentrieren sollten, und führen Sie durch die benötigten Themengebiete für die Prüfung.

Exam Ref 70 740 Installation, Storage and Compute with Windows Server 2016 ist das neueste 70 410 Buch von Jason Kelington und das offizielle Handbuch für diese Microsoft Zertifizierung. Mit präzisen Reviews zu allen Zielvorgaben, strategischen Fallszenarien und Gedankenexperimenten erhalten Prüfungsteilnehmer eine professionelle Vorbereitung auf das Examen.

Hier können Sie das Handbuch bei Amazon kaufen. (ISBN: 978-0735698826)



Eine weitere wichtige Quelle ist der MCSA Windows Server 2016 Study Guide. Das Buch deckt 100% der Zielvorgaben für die Prüfung ab und enthält Real-World Szenarien mit Experteneinsichten, Wiederholungsfragen je Kapitel, praktische Übungen und ein Glossar. Das Buch wurde von William Panek verfasst, einem Microsoft MVP (Most Valuable Professional).

Hier können Sie den Study Guide bei Amazon kaufen. (ISBN: 978-1119359340)




3. Treten Sie einem Forum bei


Es gibt kaum einen besseren Weg, sich auf eine Prüfung vorzubereiten, als sich mit anderen Teilnehmern zu vernetzen. In einem Forum können Sie gemeinsam schwierige Aspekte durcharbeiten, Fragen stellen und Ideen austauschen. Interessant sind auch die Erfahrungsberichte früherer Teilnehmer der Prüfung.

Die TechNet Foren bieten eine große Auswahl an Themen für Nutzer, die eine Zertifizierung anstreben oder technische Probleme lösen möchten. Mit der großen Anzahl aktiver Mitglieder sind die Chancen hoch, dass Ihre Fragen bereits beantwortet worden sind.

Es gibt Artikel über alle Aspekte von Windows Server und die verschiedenen Prüfungen und Themenbereiche.

4. Machen Sie einen Übungstest


Durch Übungsfragen machen Sie sich mit dem Prüfungsformat vertraut und bereiten sich auf die Fragentypen vor, die in der offiziellen Prüfung vorkommen werden. Außerdem finden Sie heraus, in welchen Bereichen noch Wissenslücken bestehen.

GoCertify bietet 70-740 Testfragen an. Wenn Sie bereits einige Inhalte gelernt haben und über ein gutes Verständnis der Prüfungsthemen verfügen, können Sie hier Ihre Kenntnisse testen.

MeasureUp ist eine weitere hilfreiche Quelle. Als Anbieter von offiziellen Microsoft Übungstests stellt die Plattform eine große Auswahl an Fragen und verschiedenen Testpaketen zur Verfügung. (kostenpflichtig)

5. Einen Kurs belegen


Die beste Vorbereitung auf eine Prüfung ist ein Kurs bei einem zertifizierten Trainer, der professionelle Kenntnisse und Erfahrungen speziell zu Ihrer gewünschten Zertifizierung mitbringt und Ihre Fragen zu den Inhalten beantworten kann.

In Schulungsräumen ohne Ablenkung von außen arbeiten Sie mit anderen Teilnehmern zusammen, die für die gleiche Prüfung trainieren.

Bei Firebrand gibt es einen elftägigen Intensivkurs zum MCSA: Windows Server 2016. Sie können aber auch Einzelkurse für die Prüfungen 70 740, 70 741 und 70 742 belegen.



6. Vermeiden Sie “Braindumps”


Braindumps sollten Sie unter allen Umständen vermeiden. Diese sind für die Prüfungen nicht erlaubt, außerdem erlangen Sie keinerlei Fähigkeiten, um Ihren MCSA Windows Server 2016 in Real-World Szenarien einzusetzen. Wird entdeckt, dass Sie 70 740 Braindumps genutzt haben, werden Sie von der Prüfung disqualifiziert.

7. Laden Sie eine Testversion der Software herunter


Eine gute Möglichkeit zur Vorbereitung ist es, die Software kennenzulernen. Hier können Sie eine Testversion der Windows Server 2016 Software herunterladen.

Die Testversion ist auf 180 Tage beschränkt – mehr als genug Zeit, um Erfahrungen mit den wichtigen Features zu sammeln. Konzentrieren Sie sich auf die Bereiche der Software, die für die Prüfung relevant sind. Nutzen Sie die Prüfungsziele und –anforderungen als Richtlinie dafür, welche Softwarefunktionen Sie sich ansehen.

8. Treten Sie einer Lerngruppe bei


Lerngruppen ermöglichen es Ihnen, Tipps, Erfahrungen, Herausforderungen und Fragen mit anderen zu teilen.

Auf der Microsoft Prüfungsseite finden Sie ganz unten den Bereich "Study Groups". Dort können Sie Diskussionen starten, Lernpartner suchen oder bestehenden Gesprächen beitreten.

9. Machen Sie Übungslabs


Durch Übungslabs machen Sie sich mit der Software in einer Umgebung vertraut, in der Sie Fehler machen dürfen.

In Trainingskursen, wie denen von Firebrand, werden Praxisübungen unter der Aufsicht eines Trainers angeboten. MeasureUp bietet aber auch Übungslabs an, mit denen Sie selbst trainieren können. (kostenpflichtig)

Auch die Microsoft Hands-on Labs sind einen Besuch wert. Dort erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Labs, die auf Windows Server 2016 ausgerichtet sind.

10. Folgen Sie Experten


Indem Sie Blogs von Experten verfolgen, sind Sie stets auf dem neuesten Stand über aktuelle Microsoft Entwicklungen. Robert Smit ist Microsoft MVP seit 2009. Er führt einen Blog über Windows Server/System Center und Azure und nutzt diese Plattform gleichzeitig als persönliches Notizbuch.

Besuchen Sie den Blog regelmäßig, um einen Einblick in zahlreiche Themengebiete zu erhalten und sich so optimal auf die Prüfung zur MCSA Zertifizierung vorzubereiten.


Über den Autor:

Caroline Metzen schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

So erreichen Sie die neuen Microsoft Zertifizierungen


Microsoft Zertifizierungen Roadmap
Kürzlich hat Microsoft einige Änderungen der Zertifizierungswege bekanntgegeben. Mehrere neue Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE) und Microsoft Certified Solutions Developer (MCSD) Zertifizierungen wurden veröffentlicht, 13 bestehende Zertifizierungen werden bald eingestellt und die Wege zur Zertifizierung und Rezertifizierung umstrukturiert.

In unserem letzten Microsoft Blogartikel können Sie nachlesen, welche Zertifizierungen neu sind, was sich ändert und wie Sie sich künftig rezertifizieren lassen können.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die schnellsten Wege zu den neuen MCSE und MCSD Zertifizierungen, um sich im neuen Jahr auf die aktuellsten Microsoft Technologien vorzubereiten. Lesen Sie nach, welche Route am besten zu Ihnen und Ihren Anforderungen passt!

Ihr schnellster Weg zu den neuen Microsoft Zertifizierungen


MCSE: Cloud Platform and Infrastructure


Mit dieser Zertifizierung validieren Sie die nötigen Fähigkeiten, um ein hocheffizientes und modernes Datencenter zu betreiben.

Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen intensiven Zertifizierungswegen zum MCSE Cloud Platform and Infrastructure.

Azure Cloud Platform – bei dieser Route behandeln Sie die Infrastruktur und Entwicklung in Azure. Sie lernen außerdem, Azure Lösungen für eine moderne Unternehmensorganisation aufzubauen.

Nach unserem Intensivkurs schließen Sie sowohl mit der MCSA: Cloud Platform als auch mit der MCSE: Cloud Platform and Infrastructure Zertifizierung ab.

Windows Server 2016 – wenn Sie diesen Weg wählen, konzentrieren Sie sich auf die Fähigkeiten zur Installation, Speicherung, Computing, Networking und Identitäten in Windows Server 2016. Danach erlernen Sie die Sicherung von Windows Server 2016. Dies ist bei der wachsenden Anzahl verschiedenster Cyberbedrohungen unbedingt erforderlich.

Sie erlangen sowohl die MCSA: Windows Server 2016 als auch die MCSE: Cloud Platform and Infrastructure Zertifizierung.


MCSE: Productivity


Dieser MCSE belegt Ihre Fähigkeiten darin, die Cloud in Ihrem Unternehmen einzusetzen, Nutzerproduktivität und Flexibilität zu erhöhen, Datenverluste zu reduzieren und die Datensicherheit in Ihrer Organisation zu verbessern.

Sie lernen, die Unternehmenskommunikation in die Cloud zu übertragen. Zunächst beschäftigen Sie sich mit Office 365 und erhalten den zugehörigen MCSA, anschließend wählen Sie Ihre Route zum MCSE: Productivity. Sie entscheiden sich für eine der folgenden drei Plattformen:

Exchange Server 2016 – bei dieser elftägigen Route erhalten Sie die Fähigkeiten, eine Exchange Server 2016 Messaging Umgebung zu erstellen und zu implementieren. Behandelt werden beispielsweise die Konfiguration erweiterter Komponenten in Exchange Server 2016 sowie die Themen Compliance, Archivierung, erweiterte Sicherheit und Discovery Lösungen.

SharePoint Server 2016 – hier fokussieren Sie sich in elf Tagen auf die Fähigkeiten zur Erstellung einer SharePoint Infrastruktur und zur Planung von Authentifikation und Sicherheit, dem Management von Suchmöglichkeiten sowie dem Monitoring und der Optimierung einer SharePoint Server 2016 Umgebung.

Skype for Business 2015 – Sie können sich für den Schwerpunkt Deploying Enterprise Voice with Skype for Business 2015 oder Core Solutions of Microsoft Skype for Business 2015 entscheiden. Bei beiden Wegen erreichen Sie den MCSE Productivity innerhalb von neun Tagen.


MCSE: Mobility


Bei dieser Zertifizierung geht es um das Management von Geräten in einem Bring-Your-Own-Device (BYOD) Unternehmen.

Sie erlernen die Fähigkeiten für den MCSA Windows 10 und erhalten anschließend den MCSE: Mobility in insgesamt neun Tagen. Für den MCSE wählen Sie einen Schwerpunkt aus den Bereichen Gerätemanagement, -einrichtung und –administration.

Deploying Windows Desktops and Enterprise Applications – bei diesem Schwerpunkt entwickeln Sie die Fähigkeiten, Betriebssysteme und Einrichtungsoptionen zu bewerten, die Einsatzstrategie zu bestimmen und eine Einrichtungslösung für Windows Geräte und Apps passend zu den Anforderungen Ihrer Umgebung zu implementieren.

System Center Configuration Manager and Intune – hier erlernen Sie die Konfiguration und das Management von Clients und Geräten mithilfe von Microsoft System Center v1511 Configuration Manager, Microsoft Intune und zugehörigen Site Systemen.

Planning for and Managing Devices in the Enterprise – bei dieser Route konzentrieren Sie sich darauf, Enteprise Mobility Suite für das Management von Windows 10 Geräten, Nutzern und Daten zu verwenden. Sie erweitern Ihre Kenntnisse, um Geräte und Applikationen in mittleren bis großen Organisationen zu planen, einzusetzen und zu verwalten.

Bei jedem der drei Wege erreichen Sie die MCSA Office 365 und die MCSE Mobility Zertifizierung und qualifizieren sich für verschiedene Positionen, beispielsweise als Cloud Administrator, Cloud Architect, Computer Support Spezialist oder Information Security Analyst.


MCSE Data Management and Analytics


Diese Zertifizierung beinhaltet Fähigkeiten in der SQL Administration, dem Aufbau skalierbarer Datenlösungen und der Nutzung von Business Intelligence Data in ortsgebundenen und Cloud Umgebungen.

Für den schnellsten Weg zum MCSE wählen Sie zwischen verschiedenen Inhalten aus den Bereichen Business Intelligence, Datenbankentwicklung oder Datenbankadministration.

Je nach MCSE Wahlprüfung entwickeln Sie die entsprechenden Kenntnisse in Ihrem gewünschten Themenfeld in nur acht Tagen.


MCSD App Builder


Indem Sie den MCSD App Builder erlangen, belegen Sie die Kenntnisse zum Aufbau moderner Mobile und/oder Web Applikationen und Services.

Dafür erlernen Sie die Erstellung und Implementierung von skalierbaren Web Applikationen für die Azure Cloud Plattform und erhalten sowohl die MCSA: Web Applications als auch die MCSD: App Builder Zertifizierung.

Sie folgen dem Zertifizierungsweg mit der Prüfung Developing Windows Azure and Web Services. Vermittelt werden unter anderem die Gestaltung und Entwicklung von Services, die auf lokale und Remote-Daten aus verschiedenen Quellen zugreifen. Sie erhalten außerdem Einblicke in die Entwicklung und den Einsatz von Services in hybriden Umgebungen, einschließlich Services vor Ort und Windows Azure.
Diese neuntägige Route ist der schnellste und beliebteste Weg, die MCSD App Builder Zertifizierung zu erreichen.


Weitere Informationen zu den neuen Zertifizierungswegen


Für weitere Informationen finden Sie im Microsoft Blog Antworten auf die Top 12 Fragen bezüglich der aktuellen Zertifizierungsänderungen.

Im folgenden Video spricht Shelby Grieve, Director von Microsoft Learning, über die Änderungen und warum sie nötig waren: