Donnerstag, 30. Juni 2016

Diese Microsoft Prüfungen und Zertifizierungen werden bald eingestellt!




von Caroline Metzen

Das ändert sich in den nächsten Monaten: Microsoft hat angekündigt, welche Prüfungen nach der Veröffentlichung neuer Technologien eingestellt werden.


Nach der Einführung neuer Technologien wie SharePoint 2016, SQL Server 2016 und der bevorstehenden Veröffentlichung von Windows Server 2016 gibt es jetzt die ersten zugehörigen Prüfungen und Zertifizierungen.

Diese Entwicklung bedeutet gleichzeitig das Ende für eine große Zahl an Prüfungen und Zertifizierungen, welche die nun veralteten Technologien betreffen. 55 Microsoft Prüfungen und 29 Microsoft Zertifizierungen sollen bald nicht mehr verfügbar sein.

Diese Veränderungen sind für die kommenden Monate geplant:

Windows Prüfungen

Mit der Veröffentlichung der zweiten Windows 10 Prüfung, 70-698: Installing and Configuring Windows 10, gibt es jetzt einen vollständigen Zertifizierungsweg zum MCSA: Windows 10. Die vorhergegangene Windows 8 Voraussetzung entfällt damit und die Prüfungen 70-687 und 70-688 werden eingestellt.

Geplant war dies bereits für den 31. Juli 2016, jetzt wurde der Zeitraum bis zur Einstellung aber erneut verlängert.

Einstellung am 31. Dezember 2016
70-687: Configuring Windows 8.1
70-688: Supporting Windows 8.1
70-689: Upgrading Your Skills to MCSA Windows 8
70-692: Upgrading Your Windows XP Skills to MCSA Windows 8

Einstellung der Zertifizierung:
MCSA: Windows 8

Windows Server Prüfungen

Seit kurzem gibt es die Technical Preview 5 zu Windows Server 2016, und drei MOCs wurden für den MCSA: Windows Server 2016 veröffentlicht:

20740: Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016
20741: Networking with Windows Server 2016
20742: Identity with Windows Server 2016

Da Windows Server 2008 damit nun schon zwei Versionen und 8 Jahre alt ist, ist es keine Überraschung, dass die zugehörigen Prüfungen bald nicht mehr angeboten werden sollen.

Einstellung am 31. Dezember 2016 (verlängert)
98-365: Windows Server Administration Fundamentals

Einstellung am 31. Juli 2017
70-640: TS: Windows Server 2008 Active Directory, Configuring
70-642: TS: Windows Server 2008 Network Infrastructure, Configuring
70-646: Pro: Windows Server 2008, Server Administrator

Einstellung der Zertifizierung:
MCSA: Windows Server 2008

SharePoint Prüfungen

Im Bereich SharePoint hat sich noch nicht viel getan, insbesondere was die Einführung von SharePoint 2016 angeht. Im Januar 2016 wurde aber bereits die Einstellung der SharePoint 2010 MCTS und MCITP Prüfungen angekündigt.

Hinzu kommt die geplante Einstellung der MCSD: SharePoint Applications Prüfung zur Rezertifizierung. Will Microsoft damit die Rezertifizierungspflicht abschaffen, oder sogar die ganze Zertifizierung? Das wird sich noch herausstellen.

Einstellung am 31. Juli 2016
70-573: TS: Microsoft SharePoint 2010, Application Development
70-576: PRO: Designing and Developing Microsoft SharePoint 2010 Applications
70-667: TS: Microsoft SharePoint 2010, Configuring
70-668: PRO: Microsoft SharePoint 2010 Administrator

Einstellung am 31. März 2017
70-517: Recertification for MCSD: SharePoint Applications

Einstellung der Zertifizierungen:
MCTS / MCITP SharePoint 2010 Configuring / Administrator
MCTS / MCPD SharePoint 2010 Developer

SQL Server Prüfungen

Die Einführung von SQL Server 2016 hat bisher nichts an der geplanten Einstellung der SQL Server Zertifizierung Upgrade-Prüfungen von SQL Server 2008 geändert. Und das, obwohl bereits drei neue MCSA SQL Server 2016 Zertifizierungen entwickelt wurden:

MCSA: SQL Server 2016 - Database Administration
MCSA: SQL Server 2016 - Database Development
MCSA: SQL Server 2016 - Business Intelligence Development

Im Januar 2016 wurde bekannt gegeben, dass es bei dem Einstellungsdatum der alten Prüfungen am 31. Juli 2016 bleibt.

Einstellung am 31. Juli 2016
70-432: Microsoft SQL Server 2008, Implementation and Maintenance
70-448: Microsoft SQL Server 2008, Business Intelligence Development and Maintenance
70-457: Transition Your MCTS on SQL Server 2008 to MCSA: SQL Server 2012, Part 1
70-458: Transition Your MCTS on SQL Server 2008 to MCSA: SQL Server 2012, Part 2

Einstellung der Zertifizierungen:
MCITP Database Administrator - SQL Server 2008
MCITP Business Intelligence Developer - SQL Server 2008
Upgrade to MCSA SQL Server

Visual Studio und .NET Prüfungen

In den Bereich Visual Studio und .NET kommt Bewegung: Eine ganze Liste von Einstellungsplänen wurde bekannt gegeben. Auch hier sind wieder Prüfungen für Rezertifizierungen enthalten. Das macht die Möglichkeit noch wahrscheinlicher, dass Microsoft bestehende Rezertifizierungsanforderungen aufgibt.

Außerdem wird eine Reihe an Prüfungen zur Universal Windows Platform, Azure und SharePoint 2013 eingestellt, was gleich mehrere Zertifizierungen betrifft.

Einstellung am 31. Juli 2016
70-511: TS: Windows Applications Development with Microsoft .NET Framework 4
70-513: TS: Windows Communication Foundation Development with Microsoft .NET Framework 4
70-515: TS: Web Applications Development with Microsoft .NET Framework 4
70-516: TS: Accessing Data with Microsoft .NET Framework 4
98-379: Software Testing Fundamentals

Einstellung am 30. September 2016
70-481: Essentials of Developing Windows Store Apps Using HTML5 and JavaScript
70-482: Advanced Windows Store App Development Using HTML5 and JavaScript
70-484: Essentials of Developing Windows Store Apps Using C#
70-485: Advanced Windows Store App Development Using C#
70-490: Recertification for MCSD: Windows Store Apps Using HTML5
70-491: Recertification for MCSD: Windows Store Apps Using C#
70-492: Upgrade Your MCPD: Web Developer 4 to MCSD: Web Applications
70-499: Recertification for MCSD: Application Lifecycle Management

Einstellung am 31. März 2017
70-354: Universal Windows Platform – App Architecture and UX/UI
70-355: Universal Windows Platform – App Data, Services, and Coding Patterns
70-487: Developing Microsoft Azure and Web Services
70-488: Developing SharePoint Server 2013 Core Solutions
70-489: Developing SharePoint Server 2013 Advanced Solutions

Betroffene Zertifizierungen/Einstellung der Zertifizierungen:
MCSD: Universal Windows Platform
MCSD: SharePoint 2013 Applications
MCSD: Web Applications
MTA Software Testing Fundamentals
MCTS: Microsoft .NET Framework 4, Windows Applications
MCTS: Microsoft .NET Framework 4, Web Applications
MCTS: Microsoft .NET Framework 4, Service Communication Applications
MCTS: Microsoft .NET Framework 4, Data Access

Microsoft Dynamics Prüfungen

Auch im Bereich Dynamics gibt es viele Änderungen. Aufgrund der neuen Versionen von Dynamics CRM und AX werden zahlreiche Prüfungen für die Dynamics AX 2012 und Dynamics CRM 2013 Plattformen eingestellt.

Dies hat Auswirkungen auf eine große Anzahl von Specialist Zertifizierungen, die mit der Dynamics Plattform zusammenhängen. Die Änderungen werden alle für Ende 2016/Anfang 2017 erwartet.

Einstellung am 31. Dezember 2016
MB2-700: Microsoft Dynamics CRM 2013 Applications
MB2-701: Extending Microsoft Dynamics CRM 2013
MB2-702: Microsoft Dynamics CRM 2013 Deployment
MB2-703: Microsoft Dynamics CRM 2013 Customization and Configuration
MB5-705: Managing Microsoft Dynamics Implementations
MB6-700: Microsoft Dynamics AX 2012 R2 Project
MB6-702: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 Financials
MB6-703: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 Trade and Logistics
MB6-704: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 CU8 Development Introduction
MB6-884: Microsoft Dynamics AX 2012 Lean Manufacturing
MB6-885: Microsoft Dynamics AX 2012 Public Sector
MB6-886: Microsoft Dynamics AX 2012 Process Manufacturing Production and Logistics
MB6-889: Microsoft Dynamics AX 2012 Service Management

Einstellung am 31. März 2017
MB6-701: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 Retail
MB6-705: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 CU8 Installation and Configuration

Einstellung der Zertifizierungen:
Specialist: Microsoft Dynamics CRM 2013 Applications
Specialist: Extending Microsoft Dynamics CRM 2013
Specialist: Microsoft Dynamics CRM 2013 Deployment
Specialist: Microsoft Dynamics CRM 2013 Customisation and Configuration
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 R2 Project
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 Retail
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 Financials
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 Trade and Logistics
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 CU8 Development Introduction
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 R3 CU8 Installation and Configuration
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 Lean Manufacturing
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 Public Sector
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 Process Manufacturing Production and Logistics
Specialist: Microsoft Dynamics AX 2012 Service Management
Specialist: Managing Microsoft Dynamics Implementations

Andere Prüfungen

Einstellung am 30. September 2016
70-673: TS: Designing, Assessing, and Optimizing Software Asset Management (SAM)

Einstellung am 31. Januar 2017
74-697: OEM Preinstallation


Über den Autor:
Caroline Metzen schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche.


Donnerstag, 16. Juni 2016

Was ist MCSA?



von Caroline Metzen


MCSA steht für Microsoft Certified Solutions Associate. Die Bezeichnung wird in einer Reihe von Zertifizierungen für Microsofts wichtigste Plattformtechnologien verwendet, einschließlich Windows Server, Windows Desktop, SQL Server und Office 365.

Die verschiedenen MCSA Zertifizierungen setzen sich jeweils aus mehreren Einzelprüfungen zusammen. Eine MCSA Zertifizierung wird nach dem Bestehen aller Einzelprüfungen erreicht und belegt wichtige technische Fähigkeiten zur Gestaltung und zum Einsatz von Lösungen für die jeweilige Microsoft Technologie. Die Qualifikation kann anschließend zur Microsoft Certified Solutions Expert (MCSE) Zertifizierung weitergeführt werden.

Dieses Video liefert einen vollständigen Überblick über das Microsoft Zertifizierungsprogramm:


Aktuelle MCSA Zertifizierungen


Zurzeit existieren folgende MCSA Zertifizierungen zu den Microsoft Kerntechnologien:

MCSA: Windows Server 2012 belegt die Kernfähigkeiten in Bezug auf Windows Server 2012 und qualifiziert zur Arbeit als System-Admin oder Spezialist für Computernetzwerke.

MCSA: Windows Server 2008 bestätigt die Fähigkeiten, mit der alten Windows Server 2008 Plattform zu arbeiten. Diese Zertifizierung wird bald eingestellt.

MCSA: Windows 10 beinhaltet die Konfiguration, Verwaltung und Wartung eines Windows 10 Unternehmenssystems. Die Zertifizierung qualifiziert für die Position eines Computer Support Spezialisten.

MCSA: Windows 8 wird im Juli 2016 eingestellt. Diese Qualifikation belegt die Fachkenntnisse zur Konfiguration, Verwaltung und Wartung eines Windows 8 Unternehmenssystems.

MCSA: SQL Server 2012/14 wurde aktualisiert und an SQL Server 2012 und 2014 angepasst. Die Zertifizierung beinhaltet die Fähigkeiten, eine SQL Datenbank zu verwalten, zu implementieren und Abfragen zu schreiben. Dieser MCSA qualifiziert für die Arbeit als Datenbankentwickler oder Datenbankanalyst.

MCSA: Office 365 beweist die Fähigkeit zur Migration und Verwaltung von Geschäftsapplikationen in der Cloud mit Office 365. Die Qualifikation eignet sich für Positionen als Cloud Applications Administrator mit Schwerpunkt auf Office 365 Applikationen zur Steigerung der Geschäftsproduktivität, wie Exchange, SharePoint und Skype for Business.

MCSA: Linux on Azure beinhaltet die Fähigkeiten zur Gestaltung, Architektur, Implementierung, Administration und Wartung von cloudbasierten Linux Systemen auf der Azure Plattform.

In dieser Grafik von Microsoft sind die verschiedenen Zertifizierungswege im Detail abgebildet (Klick zum Vergrößern):



Zukünftige MCSA Zertifizierungen


Da Microsoft laufend neue Kerntechnologien entwickelt, wird auch das Portfolio von MCSA Zertifizierungen angepasst, um die neuesten Plattformen abzudecken. Mit der Veröffentlichung von SQL Server 2016 und der bevorstehenden Einführung von Windows Server 2016 werden folgende Qualifikationen für die zweite Hälfte von 2016 erwartet:

MCSA: Windows Server 2016 behandelt die neueste Version des Serverbetriebssystems, welches eine bessere Integration für Cloud Technologien verspricht. Die neue Zertifizierung belegt die Kernfähigkeiten zur Verwaltung von Windows Server 2016, legt gleichzeitig aber einen größeren Schwerpunkt auf die Cloud Integration innerhalb der Azure Plattform.

MCSA: SQL Server 2016 deckt die Fachkenntnisse zur Verwaltung der neuen Datenbankplattform ab. Der Fokus entwickelt sich hin zur Cloud, mit einem stärkeren Schwerpunkt auf individuellen Bereichen wie Business Intelligence, Datenbankadministration und Datenbankentwicklung.


Über den Autor:
Caroline Metzen schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche.

Montag, 6. Juni 2016

Wie gut ist die neue ISACA CSX Practitioner Zertifizierung?



von Caroline Metzen

Immer mehr gestohlene Daten, neue Bedrohungen aus dem Internet und wachsende Nachfrage nach IT-Security Skills – all das beschleunigt die Entwicklung neuer Security Zertifizierungen, mit denen Professionals ihre Kenntnisse auf den neusten Stand bringen und ihr Unternehmen noch besser schützen können. Eine der neusten Zertifizierungen auf dem Markt ist die „Certified Cybersecurity Practitioner CSX“ von ISACA.

Der CSX Practitioner beinhaltet die Implementierung von Sicherheitskontrollen und die Ausführung von Verwundbarkeitsprüfungen. Wichtige Cybersecurity-Fähigkeiten aus der Praxis werden abgedeckt: Wie werden Netzwerke bewertet und Schwachstellen aufgedeckt? Wie werden Netzwerkvorfälle erkannt – und wie beseitigt? Welche Schutzmaßnahmen können implementiert werden, sodass es gar nicht erst zu solchen Vorfällen kommt?

Dese Top 3 Gründe sprechen für die neue CSX Practitioner Zertifizierung:

1. Karriereschub mit CSX


Mit geschätzten 700 Millionen gestohlenen Daten in 2015 ist das Thema IT-Security relevant wie nie. Selbst große Unternehmen wie eBay und T-Mobile blieben nicht vor Angriffen durch Hacker verschont. Der Markt für Stellen in der IT-Security ist seit 2007 doppelt so stark gewachsen wie der IT-Jobmarkt insgesamt. Experten erwarten, dass bis 2019 knapp 2 Millionen Cybersecurity Professionals in der Branche arbeiten werden.

Die CSX Practitioner Inhalte sind auf Positionen als Cybersecurity Analyst oder Cybersecurity Ingenieur abgestimmt und ebnen den Weg zu vielen High-Level Security Positionen. Mit ein wenig Praxiserfahrung eröffnen sich Möglichkeiten als Cybersecurity Consultant, Cybersecurity Architect oder Cybersecurity Manager. Sie können auch dem CSX Weg weiter folgen und eine Specialist und anschließend Expert Zertifizierung erlangen, um Ihre Karriere so weiter voranzubringen.

Eigentum von Sira Anamwong
/freedigitalphotos.net

2. Die neusten Praxisfähigkeiten


Die größte Stärke des neuen CSX ist die hohe Praxisorientierung. Die Zertifizierung umfasst praktische Fähigkeiten auf allen Stufen des Cybersecurity Prozesses, die von Teilnehmern in IT-Security Positionen sofort im Berufsalltag angewendet werden können.

Eigentum von jscreationzs/freedigitalphotos.net
Als eine der neusten Zertifizierungen der Security Branche sind die vermittelten Inhalte auf dem aktuellsten Stand. Der CSX Practitioner behandelt die neue Angriffstechniken und Schutzmöglichkeiten für Unternehmen und deckt Kenntnisse aus fünf verschiedenen Cybersecurity Bereichen ab:

1. Identify
2. Detect
3. Protect
4. Respond
5. Recover

Damit wird garantiert, dass in jeder Phase einer Cyberattacke entsprechend reagiert werden kann.

3. Weltweit bekannter Hersteller


ISACA blickt auf eine 45-jährige Geschichte zurück und hat einige der bekanntesten IT-Zertifizierungen entwickelt. ISACAs CISA und CISM sind zwei der meist nachgefragten Zertifizierungen in der Branche, gefolgt von den CRISC und CGEIT Zertifizierungen. Damit ist der neue CSX Practitioner eine Zertifizierung aus einer branchenbekannten und weltweit anerkannten Quelle.

ISACA genießt weltweit eine hohe Reputation – damit nützt Ihnen der CSX Practitioner überall auf der Welt, wo auch immer Ihre Karriere Sie hinführt.


Über den Autor:
Caroline Metzen schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche.