Montag, 13. April 2015

Microsoft stellt grundlegenden Support für Windows 7 ein





Der grundlegende Support für Windows 7, das weltweit beliebteste Betriebssystem, wurde vor kurzem eingestellt. 

Windows 7 befindet sich jetzt in der so genannten erweiterten Supportphase, welche erst am 14. Januar 2020 enden wird. Danach wird es Windows 7 so wie XP gehen und ein Betriebssystem ohne jeglichen weiteren Support sein.

 

Was bedeutet erweiterter Support? 

Seit dem 13. Januar 2015 befindet sich Windows 7 in der erweiterten Support-Phase. Das bedeutet, dass es ab diesem Tag nur noch Sicherheitsupdates gibt und kein darüber hinaus gehender Support mehr angeboten werden wird. 

Nutzer von Windows 7 erhalten also keine Fehlerbehebungsunterstützung mehr (außer im Sicherheitsfalle), Garantieansprüche können nicht mehr geltend gemacht werden und Designänderungen und Funktionsanfragen können ebenfalls nicht mehr bearbeitet werden. Neue Features wird es eben so wenig geben, wie technischer Support bei Problemen mit dem Betriebssystem.

Im Grunde genommen wird es keinerlei weitere nicht-sicherheitsbezogene Windows 7 Updates mehr geben. Von der Sicherheitsseite aus wird also auch in Zukunft (bis 2020) durch Windows Updates für den Schutz von Windows 7 gesorgt werden.

Die Windows Lebenszyklus Webseite bietet Ihnen weitere Informationen über anstehende Supportzyklen von Microsoft Desktop Betriebssystemen


Das weltweit beliebteste Betriebssystem 

Seit Oktober hat Microsoft den Verkauf von Windows 7 auslaufen lassen. Aber obwohl es nur noch Restbestände von dem Betriebssystemen im Handel gibt, besitzt das beliebteste Betriebssystem immer noch über 50% Marktanteil. Die Veröffentlichung von Windows 8 hat diesen hohen Marktanteil nicht sonderlich verändert, aber Erwartungen zufolge wird sich dies mit der Veröffentlichung von Windows 10 ändern. 

Falls Sie noch eine ältere Version von Windows verwenden, sollten Sie dieses Jahr über ein Upgrade nachdenken. Windows 10 wird in Kürze veröffentlicht werden und damit kehrt auch – neben anderen
Verbesserungen - das Startmenü in Windows zurück. Falls Sie bereits Windows 8 verwenden, können Sie kostenlos auf Windows 10 upgraden.


Erfahren Sie hier mehr über Windows 10.

Über den Autor:
Sarah Neumann schreibt für Firebrand Training über eine Reihe von IT-bezogenen Themen. Diese umfassen Prüfungen, IT-Training, IT-Zertifizierungen und -Trends, Projektmanagement, Karriereberatung und die IT-Branche an sich. Sarah Neumann hat 13 Jahre Erfahrung in der IT-Branche.

Keine Kommentare:

Facebook Comments